BSB-Bensheim bei der GGEW

Die BürgerSolarBerater besuchten am 19.01.2023 die GGEW in Bensheim. Die Gruppe informierte sich über die Unterschiede der GGEW-Angebote „PV-Anlage kaufen oder pachten“.

Wie sollte ein Zählerplatz nach TAB2019 ausgerüstet sein. Die zukünfigen Smart-Meter für lastabhängige Stromtarife kommen erst nach Zulassung durch das BSI. Notstromversorgung durch PV-Anlagen und den Anschluß von Balkonsolaranlagen.

Related Post

Stadt Bensheim verlost Beratungsgutscheine und empfiehlt die BürgerSolarBeratungStadt Bensheim verlost Beratungsgutscheine und empfiehlt die BürgerSolarBeratung

Welche Möglichkeiten der Energieberatung gibt es?

Wer nicht in den Genuss eines Gutscheins für eine aufsuchende Energieberatung kommt, kann sich dennoch umfassend zum Thema Energie beraten lassen. Darauf macht das Team Klimaschutz, Umwelt- und Energie der Stadt Bensheim aufmerksam. Für die Bürgerinnen und Bürger stehen dafür unterschiedliche Beratungsoptionen der Verbraucherzentrale, der Energieagentur Kreis Bergstraße, der Stadtverwaltung und der ehrenamtlichen Bürger-Solar-Beratung zur Verfügung.

Wer steht hinter dem Projekt „Bürger-Solar-Beratung?

Im Mai 2022 startete die Stadt Bensheim mit dem Projekt „Bürger-Solar-Beratung“ eine weitere Säule der Energieberatung. Bürgerinnen und Bürger beraten und begleiten andere Einwohner auf ehrenamtlicher Basis. Die Beratung unterstützt unabhängig, kostenlos und umfassend bei der Auswahl und Anschaffung einer PV-Anlage. Alle ehrenamtlichen Berater sind umfassend rund um den technischen Einsatz einer Photovoltaik-Anlage, den Ablauf eines Beratungsgesprächs sowie die Gesetzeslage geschult. Bis Ende Dezember 2022 haben sie 38 Beratungen in Bensheim vor Ort am Objekt durchgeführt. Die Bürger-Solar-Berater sind über die Website www.bsb-bensheim.de erreichbar und können direkt über die E-Mail info@bsb-bensheim.de kontaktiert werden.

Quelle: Bergsträßer Anzeiger